Guten Morgen, guten morgen liebe Leute! Euer Merlin wieder hier am Start. Heute bin ich bereits um 5:30 Uhr aufgestanden und habe Morgensport gemacht. Ich weiß verrückt! Der bestand aus 20 Minuten laufen. Danach habe ich mich erstmal sehr lange schön warm geduscht. Denn ich hasse diese Kälte aktuell wirklich sehr. Dann habe ich noch für zehn Minuten Meditationsübungen gemacht und anschließend noch für 15 Minuten eine Buchzusammenfassung auf Blinkist gelesen. Ihr fragt euch sicherlich warum zur Hölle ich das alles mache. Ist eigentlich ganz einfach. Eine sogenannte Morgenroutine soll einem dabei helfen besser in den Tag zu starten und dadurch erfolgreicher zu werden. Und genau das möchte ich für die nächsten 30 Tage mal versuchen. Denn solange soll es dauern, bis sich das Unterbewusstsein an eine neue Routine gewöhnt hat und sie zur Gewohnheit wird. Am Ende meiner Morgenroutine habe ich noch ein Frühstück zu mir genommen und bin dann anschließend zur ersten Vorlesung gegangen. Heute standen nur 2 Vorlesungen auf dem Plan, war also recht entspannt. Als ich gegen Mittag wieder zu Hause angekommen war. Habe ich begonnen zu lernen. Auch wenn ich eigentlich viel lieber am Computer etwas gespielt hätte. Aber was solls so langsam wird das Leben ernst und man kann nicht nur die ganze Zeit vorm Computer sitzen und Spiele spielen. Das ist eine Lektion, die ich langsam aber sicher anfange zu begreifen. So nun aber genug von all den Lebensweisheiten!

lernen

Nachdem ich mit dem Lernen fertig war, habe ich noch ein paar ründchen Rainbow Six Siege gespielt. Ich habe mir das Spiel schon vor recht langer zeit zugelegt, es dann jedoch auch recht lange nicht mehr gespielt. Ich habe es aktuell wieder für mich entdeckt. Ich Spiele das immer ganz gerne mit 2 oder 3 Kollegen am Abend. Es ist wirklich super lustig was man in dem Spiel alles erleben kann. Was meine Kollegen und ich ab und zu mal ganz gerne machen, wenn wir einfach nur ein Spaß-Runde spielen, ist folgendes: im Angriff alle mit einem Schild-Operator und in bei der Verteidigung alle mit Shotgun. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Spaß, das machen kann. Am Anfang ist man zwar richtig schlecht damit, jedoch nach einer gewissen Zeit hat man den Dreh raus und gewinnt eine Runde nach der anderen. Alleine weil die Verteidiger nicht mal genug Nitro-Handys haben ist es schon mal eine super Möglichkeit die Verteidiger richtig ins Schwitzen zu bringen. Und wenn man selber Verteidiger spielt und alle eine Shotgun haben, kann man überall auf der Map so miese Murderholes machen und die Gegner von allen Seiten beschiessen so das diese kaum eine Chance haben. Probiert es mal aus. Ihr werdet wirklich fast nur Gewinnen mit dieser Taktik. Jedoch funktioniert die Taktik nur wenn ihr mindestens zu dritt seit. Also testet es mal aus und berichtet mir doch mal, was für Erfahrungen ihr so mit dieser Taktik gesammelt habt.

Computer

Gegen 20 Uhr kamen dann auch Anton und Jonas wieder nach Hause. Und sie haben etwas sehr sehr großes mitgebracht. Eine niegel Nagel neue Kühlkombination! Ihr wisst nicht, was das ist? Kein Problem hier kommt eine kurzes Erklärung: Bei einer Kühlkombination handelt es sich um einen normalen Kühlschrank kombiniert mit einem Tiefkühler. Verstanden? Wunderbar! Das riesen Ding müssen wir nun nur noch anschließen und dann soll es auch schon funktionieren. Und so einfach war es auch! Nach 5 Minuten war die Kühlkombination einsatzbereit. Gekauft haben wir uns das, weil dort einfach mehr Platz ist, für Getränke, wenn mal wieder eine Hausparty ansteht und natürlich für unser Grundnahrungsmittel Tiefkühlpizza. Das wars von mir für heute, hauta rein!

Kühlkombination

Unsere neue Kühlkombination